März 2019, kino arsenal

Artist in Focus: Alia Ayman

UNSEEING LITTLE EGYPT, 2014

UNSEEING LITTLE EGYPT – A Live Cinema Experiment
UNSEEING LITTLE EGYPT hatte schon mehr als einen Titel und ist bereits in verschiedenen -Formen hervorgetreten: als Kurzfilm, als Single-channel--video, als Online-Ausstellung, als Vortrag, als Text und als gemeinschaftliche, ortsspezifische Performance. Es verändert sich auch weiterhin jedes Mal, wenn es auf ein neues Publikum trifft. Diese wiederkehrende Fluktuation der Form liegt vielleicht daran, dass die zentrale Muse des Werks, eine Tänzerin, die auf den Namen Little Egypt hört, es ablehnt, im Film mitzuwirken. Ihre Abneigung vor der Leinwand mag auf einige unangenehme Erfahrungen zurückgehen, an die sie sich erinnert, einschließlich ihres Auftritts in einem amerikanischen Stummfilm, der in den späten 1890er Jahren von Thomas Edison produziert worden ist, und ihres Cameo-Auftritts in Metro-Goldwyn-Mayers The Great Ziegfeld (1937). Dieses Mal könnte oder könnte es nicht zu einem Auftritt kommen. (aa) Unseeing Little Egypt – A Live Cinema Experiment. (2.3.)