Oktober 2011, kino arsenal

15. Oktober: Home Movie Day

INSELN DER ERINNERUNG (© Thomas Elsaesser)

Home movies mit ihren stets wiederkehrenden Motiven dienen der persönlichen Erinnerung und sind für Außenstehende ohne Kommentar kaum zu entschlüsseln. Herausgelöst aus ihrem privaten Kontext können sie jedoch zu wertvollem Quellenmaterial für historische und anthropologische Forschung werden. Zum internationalen Home Movie Day wird eine Tagung der Deutschen Kinemathek in Kooperation mit dem Studiengang "Visual and Media Anthropology" der FU Berlin und dem Wiener Ludwig-Boltzmann-Institut für Geschichte und Gesellschaft sich den Berührungspunkten zwischen "privatem" und "ethnologischen" Filmmaterial widmen.

Mit den "City Cine-Chronicles" werden im anschließenden Abendprogramm Privatfilme aus Wien und Berlin präsentiert. Der Filmwissenschaftler Thomas Elsaesser unternimmt in INSELN DER ERINNERUNG eine Neuinterpretation der Familienfilme seiner Eltern aus dem Berlin der 1940er Jahre. (15.10.)