Juni 2015, kino arsenal

Die DEFA-Stiftung präsentiert

Im März feierte der Schauspieler Jörg Gudzuhn, einer der großen Darsteller des deutschen Theaters und Films, seinen 70. Geburtstag. Aus diesem Anlass richtet ihm die DEFA-Stiftung einen (verspäteten) Filmabend aus. Gudzuhn zählt zu den Künstlern der DEFA, die auch nach der deutschen Vereinigung ihre Karriere bruchlos fortsetzten. Die Autorin Helga Schütz urteilte 1995 über ihn: "Er, so meine ich, handelt nicht allein mit Gesten, die er auf der Straße gefunden hat. Beobachten und Nachmachen sind ihm nur eine Tasche voll Werkzeug. Bei Gudzuhn gesellen sich zu Menschenkenntnis und Beobachtungsgabe vor allem noch Mut und Talent." Große Beachtung fand sein Spiel in den DEFA-Produktionen FALLADA – LETZTES KAPITEL (Roland Gräf, 1988), einem Dichterporträt über die letzten Lebensjahre Hans Falladas, sowie in Bernhard Stephans pointenreicher Komödie FAHRSCHULE (1986), die beide im Rahmen des Filmabends gezeigt werden. (pz) (1.6.)